Der Cardio Score hat das Ziel, Herzinfarkte um über 90 % zu senken!

 

Fast jede Minute erleidet ein Mensch in Deutschland einen Herzinfarkt. Alle 3 Minuten verstirbt jemand daran. Das ist mit circa 1/2 Mio. Herzinfarkten jährlich dramatisch zu viel. Über 90 % sind bei frühzeitiger Vorsorge und effizienter Prävention gut vermeidbar!

 

Das gilt nicht nur für die "üblichen Verdächtigen" wie Raucher, Diabetiker, Übergewichtige und ältere Bewegungsmuffel. Es gilt auch für junge Menschen, Leistungssportler oder Gesundheitsapostel, die glauben, kein Risiko dafür zu haben.

 

Der Cardio Score hat das Potenzial, die Anzahl von tödlichen und nicht-tödlichen Herzinfarkten bei den teilnehmenden Personen um über 90 % zu senken!

 

 

Wie reduzieren Sie Ihr persönliches Herzinfarkt-Risiko?

 

Herzinfarkte entstehen in dem Moment, wenn der Herzmuskel nicht mehr ausreichend durchblutet wird, weil eines oder mehrere der Herzkranzgefäße verengt oder verstopft sind. Nur selten kündigen sich Herzinfarkte durch Beschwerden (Angina pektoris) oder Veränderungen im Belastungs-EKG an und können dann noch rechtzeitig durch einen Herzkatheter vermieden werden. In den meisten Fällen ist der Herzinfarkt selbst das erste Anzeichen und circa 1/3 der Herzinfarktpatienten versterben an Ort und Stelle!

 

Um Herzinfarkte wirksam zu vermeiden, müssen Sie also wissen, in welchem Zustand sich Ihre Gefäße befinden und welche Faktoren sich positiv oder negativ auf diese auswirken!

 

Die Herzkranzgefäße selbst lassen sich nur in einer Herzkatheter-Untersuchung oder in einer Herz-CT-Angiographie (Computertomographie) direkt darstellen. Diese Untersuchungen machen aber nicht bei Jedem Sinn, da bei beiden eine - wenn auch nur geringe - Röntgenstrahlung und Kontrastmittel erforderlich sind. Bei der Herzkatheter-Untersuchung kommt auch noch das Risiko des Eingriffs dazu. Beide Untersuchungen sind deshalb nicht ohne klare Indikation für die Vorsorge und schon gar nicht für Screening-Untersuchungen geeignet.

 

Mit dem Cardio Score der Stufen 1 und 2 erfahren Sie, welche Risikofaktoren Ihre Gefäße belasten und wie Sie diese - wenn möglich ohne Medikamente - reduzieren können. Zudem lernen Sie, welche Faktoren Ihre Gefäße schützen und wie Sie diese weiter ausbauen können. Bei einem erhöhten Risikoprofil liefert der Cardio Score eine wichtige Grundlage, inwieweit eine weiterführende Diagnostik der Cardio Score Stufe 3 (Herz-CT-Angiographie) erforderlich ist. Letztlich sollen durch den Cardio Score auch unnötige Herzkatheter-Untersuchungen vermieden werden.

 

Mit Ihrer Teilnahme

  • minimieren Sie Ihr Herzinfarktrisiko,
  • erhöhen Sie Ihre Lebenserwartung, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität,
  • helfen Sie über Ihre Ergebnisse und Erfahrungen den Cardio Score weiter zu verbessern und
  • können Sie Leben retten - Ihr eigenes und das von Anderen!

 

Was kostet der Cardio Score?

Die anonyme Nutzung der Cardio Score Stufe 1 ist kostenlosFür eine ausführliche und persönliche PDF-Auswertung, die Verwaltung Ihrer Daten und fortwährenden Vergleichsdarstellungen mit bisherigen Ergebnissen wird eine einmalige Schutzgebühr von 10,- Euro erhoben, außer Sie haben von Ihrer Firma einen Freischaltungs-Code erhalten.

 

Die medizinischen Parameter/Diagnostik der Cardio Score Stufe 2 erhalten Sie von darauf spezialisierten und autorisierten Ärzten. Die Diagnostik wird nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) direkt in Rechnung gestellt und beläuft sich für die Stufe 2 auf insgesamt circa 300,- Euro. Im Rahmen einer indikationsbezogenen Untersuchung oder eines Check-ups sind diese Leistungen komplett bei den privaten Krankenversicherungen und/oder Beihilfe einreichbar.

 

Die Finanzierung des Cardio Score und der darüber generierten Studien erfolgt über die einmalige Schutzgebühr von 10,- Euro.